Netzanschluss

Netzanschluss

Sie möch­ten eine Lie­gen­schaft an das EWS-Strom­­netz anschliessen?

Fünf Schritte zu Ihrem Netzanschluss

1. Vorbereiten und mitteilen

Benö­tigt Ihr Pro­jekt Nieder- oder Mit­tel­span­nung? Oder Sie möch­ten eine Ener­gie­er­zeu­gungs­an­lage anmel­den? Die Anmel­dung erfolgt vor Bau­be­ginn mit der Instal­la­ti­ons­an­zeige, die Ihr Elek­tro­in­stal­la­teur ein­reicht. Nach der Anmel­dung erhal­ten Sie von uns einen Netz­an­schluss­ver­trag. Danach wird der Anschluss ent­spre­chend den ver­ein­bar­ten und vom Kunden bestell­ten Bedin­gun­gen aus­ge­führt und in Rech­nung gestellt.

2. Umsetzen

Damit wir bei Ihnen vor Ort sämt­li­che Mess‑, Tarif‑, Steuer- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ap­pa­rate instal­lie­ren können, benö­ti­gen wir freien Zugang zu allen Anschlüs­sen und Messeinrichtungen.

3. In Betrieb nehmen

Den Sicher­heits­nach­weis (SiNa) mit Mess- und Prüf­pro­to­koll erstellt Ihr Elek­tro­in­stal­la­teur für Sie. Zudem macht er die Schluss­kon­trolle Ihrer Anlage.

4. Nutzen

Das Team Rot erfasst alle wich­ti­gen Ver­brauchs­da­ten für Sie. Für die sichere und zuver­läs­sige Durch­lei­tung von elek­tri­scher Ener­gie sorgen wir. Ein zusätz­li­ches Netz­pro­dukt erhal­ten Sie von uns je nach Grösse und Ver­brauch der Anlage. Falls Sie das Mess­kon­zept umbauen, ist eine neue Instal­la­ti­ons­an­zeige an EWS notwendig.

Temporärer Netzanschluss

Auch für tem­po­räre Anschlüsse wie Bau­stel­len, Feste, Chil­bis, Zirkus etc. muss uns früh­zei­tig ein Anschluss­for­mu­lar (For­mu­lar Tem­po­rä­rer Netz­an­schluss) zuge­stellt werden, damit wir die benö­tigte Anschluss­lei­tung recht­zei­tig bereit­stel­len können.

Ihr elek­tri­scher Anschluss an unser Netz.

Ihr Kon­takt

für die Gemein­den Immen­see, Mer­lischachen, Küss­nacht am Rigi, Grep­pen, Weggis, Vitznau.

Stefan Kessler
Stefan Kess­ler
Bau­lei­ter Netzbau


für die Gemein­den Gersau, Brun­nen, Stoos, Stei­n­er­berg, Rothen­thurm, Alp­thal, Oberiberg.

André Arnold
André Arnold
Bau­lei­ter Netzbau