News

Projekte

Neue Netzwerkplattform für das Spital Schwyz

Neue Netzwerkplattform für das Spital Schwyz

SPIE ICS, eine Toch­ter­ge­sell­schaft der SPIE Schweiz und Anbie­ter von umfas­sen­den ICT-Ser­vices, rea­li­sierte in Zusam­men­ar­beit mit der EWS AG für das Spital Schwyz die Umset­zung eines hoch­ver­füg­ba­ren und leis­tungs­star­ken LAN- und WLAN-Netzwerks.

Die Abtei­lung für Infor­ma­tik des Spi­tals Schwyz eva­lu­ierte im Rahmen eines vor­gän­gi­gen RFI-Ver­fah­rens einen Part­ner für Beschaf­fung, Rea­li­sie­rung, Ein­füh­rung und Betrieb (Out­sour­cing) einer neuen Netz­werk­platt­form. SPIE ICS AG konnte die Aus­schrei­bung mit einer auf die Anfor­de­run­gen abge­stimm­ten Lösung, welche auf moder­nen, zukunfts­ori­en­tier­ten Tech­no­lo­gien der Markt­füh­rer Cisco Sys­tems und Forti­net basiert, für sich ent­schei­den. Diese ist opti­mal auf die Bedürf­nisse des Spital Schwyz zuge­schnit­ten und bietet Mul­ti­me­dia-Taug­lich­keit (Real­time-Anwen­dun­gen, Spra­che, Kol­la­bo­ra­tion und Kon­fe­ren­zen), sowie ein flä­chen­de­cken­des WLAN, wel­ches später ein­fach zu imple­men­tie­rende Ortungs­mög­lich­kei­ten bietet. Nicht zuletzt sind in der Lösung die Netz­werk­zu­griffs­kon­trolle, eine Zonie­rung des Netz­werks für ver­schie­dene Sach­be­rei­che sowie Moni­to­ring, Alar­mie­rung, Repor­ting und Admi­nis­tra­ti­ons-Tools integriert. 

Eine Part­ner­schaft, die auf Ver­trauen und Zuver­läs­sig­keit basiert
SPIE ICS AG betreut Spital Schwyz bereits seit mehr als 15 Jahren als Part­ner in der UCC/­Te­le­fo­nie-Umge­bung und kann auf­grund der lang­jäh­ri­gen Zusam­men­ar­beit die Erfah­rung im Betrieb nutzen, um mit der Erneue­rung des Netz­wer­kes die Arbeits­ab­läufe und Pro­zesse zu opti­mie­ren und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. SPIE ver­fügt über eine hoch­spe­zia­li­sierte Health­care-Orga­ni­sa­tion, die sich aus­schliess­lich um die Anlie­gen von Kli­ni­ken und Spi­tä­lern in der Schweiz küm­mert. Mit EWS als Pro­jekt­part­ne­rin war gewähr­leis­tet, dass mit einer ört­lich ansäs­si­gen Elek­tro-Spe­zia­lis­ten, welche die jewei­li­gen Loka­li­tä­ten eben­falls gut kennt, dem Spital maxi­mal grösste Fle­xi­bi­li­tät gebo­ten werden kann. SPIE ICS AG hat die Ver­ant­wor­tung für eine gesi­cherte Tran­si­tion des LAN- und WLAN-Netz­wer­kes über­nom­men und wurde bei der Instal­la­tion der Netz­werk­kom­po­nen­ten durch EWS unter­stützt. Um die Instal­la­ti­ons­phase so effi­zi­ent wie mög­lich zu gestal­ten, plan­ten SPIE und die Pro­jekt­lei­tung des Spital Schwyz die par­al­lel aus­zu­füh­ren­den Aktio­nen. Dies mit dem Ziele einer Kür­zung der Tran­si­ti­ons­phase. Das Spital Schwyz ist flä­chen­de­ckend mit über 110 WLAN-Sen­dern aus­ge­stat­tet. Diese wurden durch EWS wäh­rend meh­re­ren Wochen aus­ge­tauscht und mit neuen Sen­dern aus­ge­stat­tet. Die Umrüs­tung der Gerät­schaf­ten wurde wäh­rend der Betriebs­zei­ten durch­ge­führt, so dass bei einer all­fäl­li­gen Stö­run­gen schnellst­mög­lich hätte reagiert werden können. Die Instal­la­ti­ons-Zeit­fens­ter muss­ten auf­grund der Sicher­heit strikte ein­ge­hal­ten werden. 

Die Arbei­ten wurden minu­tiös durch­ge­führt. Ein Aus­fall einer WLAN-Ver­bin­dung hätte enorme Aus­wir­kun­gen auf eine Viel­zahl von zusam­men­hän­gen­den Gerät­schaf­ten wie z.B. Rönt­gen- und Laborgeräte.

Das Pro­jekt wurde Anfang Juli 2020 erfolg­reich gestar­tet; die EWS-Instal­la­ti­ons­ar­bei­ten konn­ten im Okto­ber 2021 erfolg­reich abge­schlos­sen werden. Zukünf­tig küm­mert sich EWS im Auf­trag von SPIE um den Pikett­ein­satz vor Ort.