News

Medien

Generalversammlung vom 23. Januar 2023

Generalversammlung vom 23. Januar 2023

Das Geschäfts­jahr 2021/2022 von EWS war geprägt von stark gestie­ge­nen Strom­prei­sen. Da das Unter­neh­men keine eigene Strom­pro­duk­tion hat, ist es auf den Kauf von Strom am Markt ange­wie­sen. Dies führte zu einer Anpas­sung der Tarife für das neue Geschäfts­jahr. Auf der Gene­ral­ver­samm­lung stimm­ten die Aktio­näre für eine Reduk­tion der Dividende.

Nach einer Zwangs­pause von zwei Jahren auf­grund der Corona-Pan­de­mie konnte die Gene­ral­ver­samm­lung der EWS AG am 23. Januar 2023 wieder phy­sisch statt­fin­den. Im Wald­stät­ter­hof in Brun­nen begrüsste Thomas Reit­ho­fer, VR-Prä­si­dent, ins­ge­samt 189 Aktio­nä­rin­nen und Aktio­näre mit einem Stimm­rechts­an­teil von 94.11%.

Nach­hal­tige Dienst­leis­tun­gen
Neben dem Geschäfts­be­richt stellte Peter Suter, Vor­sit­zen­der der Geschäfts­lei­tung, einige Pro­jekte des letz­ten Geschäfts­jah­res vor. EWS bietet neu auch ener­ge­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­run­gen in ihrem Dienst­leis­tungs­port­fo­lio an. Dies umfasst die Erstel­lung von ganz­heit­li­chen Sanie­rungs­kon­zep­ten mit kon­kre­ten Hand­lungs­emp­feh­lun­gen. Oft gibt es gros­ses Poten­zial zum Ener­gie­spa­ren: Bei älte­ren Häu­sern kann man so bis zu 30 Pro­zent an Heiz- und Kühl­ener­gie einsparen. 

Deut­li­che Reduk­tion der Divi­dende
EWS blickt in Ihrem Jah­res­be­richt auf ein anspruchs­vol­les Geschäfts­jahr 2021/22 zurück. Obwohl das Unter­neh­men die Gesamt­leis­tung deut­lich erhöht hat, erzielte es mit 3 Mio. Fran­ken ein um 13% gerin­ge­res Betriebs­er­geb­nis vor Zinsen und Steu­ern. Dies ist auf die hohen Strom­be­schaf­fungs­kos­ten zurück­zu­füh­ren. Auf Grund des tie­fe­ren Unter­neh­mens­er­geb­nis und um die Liqui­di­tät im Unter­neh­men zu halten, stimmte die Gene­ral­ver­samm­lung dem Antrag des Ver­wal­tungs­ra­tes zu, die Divi­dende von CHF 80 Fran­ken auf CHF 50 Fran­ken pro Aktie zu reduzieren.

Wahlen
Nach einer Amts­dauer von drei Jahren stell­ten sich alle Mit­glie­der des Ver­wal­tungs­rats zur Wie­der­wahl. Sie wurden für eine wei­tere Amts­zeit bis zur Gene­ral­ver­samm­lung über das Geschäfts­jahr 2024/2025 wiedergewählt.

Unter­hal­tung vom Team Rot
Am Ende der Gene­ral­ver­samm­lung dankte Thomas Reit­ho­fer den Aktio­nä­rin­nen und Aktio­nä­ren für ihr Ver­trauen und eröff­nete den Apéro, gefolgt von einem Nacht­es­sen. Die EWS AG bot ihren Teil­ha­bern einen ange­neh­men Aus­klang des Abends mit tra­di­tio­nel­len Alp­horn­klän­gen, Trom­mel­mär­schen der Schwy­zer Tam­bou­ren und unter­halt­sa­men Ein­la­gen vom Schwy­zer­ör­geli-Trio, bestehend aus EWS-Mitarbeitern.