News

Journal

Raum für innovatives Wachstum

Raum für innovatives Wachstum

Im April hat EWS ihr neues Gewer­be­ge­bäude bezo­gen. Damit ist der Ausbau des EWS-Haupt­sit­zes in Ibach abgeschlossen.

«Wir haben in den letz­ten sechs Jahren ein Kom­pe­tenz­zen­trum für Strom und Ener­gie­dienst­leis­tun­gen auf dem Diesel-Areal auf­ge­baut», sagt EWS-Chef Peter Suter. Genutzt wird der Neubau vom Geschäfts­be­reich Gebäu­de­tech­nik. Im Erd­ge­schoss befin­det sich die Werk­stätte des Schalt­an­la­gen­baus – ein Geschäfts­feld, das ein beein­dru­cken­des Wachs­tum aufweist. 

Im ersten Geschoss ist mit der Geschäfts­stelle Schwyz die lokale Nie­der­las­sung für Elek­tro­in­stal­la­tio­nen unter­ge­bracht. Hier befin­den sich auch die Arbeits­plätze der Team-Rot-Mit­ar­bei­ten­den, die ener­ge­ti­sche Gesamt­lö­sun­gen für Pri­vate und Geschäfts­kun­den ent­wi­ckeln. Die mass­ge­schnei­der­ten Ange­bote umfas­sen Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, Ener­gie­spei­cher, Wär­me­pum­pen, Elek­tro­tank­stel­len, Elek­tro­pla­nung und Gebäudeautomation. 

Der gross­zü­gig ange­legte Gewer­be­bau bietet EWS Raum für wei­te­res Wachs­tum. Zwei Stock­werke werden vor­läu­fig fremdvermietet.